Vielfache Auszeichnungen für das Zukunftsquartier
17774
post-template-default,single,single-post,postid-17774,single-format-standard,bridge-core-3.2.0,qode-news-3.0.6,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-30.6,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-7.7.2,vc_responsive

Vielfache Auszeichnungen für das Zukunftsquartier

Foto © Thomas Rosenthal

Vielfache Auszeichnungen für das Zukunftsquartier

Auch wenn es bis zur Fertigstellung des fossilfreien Quartiers KOKONI ONE noch ein wenig dauern wird, so ist das Interesse der Öffentlichkeit an diesem zukunftsweisenden Projekt inmitten der Hauptstadt weiterhin erfreulich groß.

Gleich drei Auszeichnungen und Preise erhielt das zukunftweisende Konzept in den letzten Monaten:

Zum einen den Contracting Award 2024 des Verbands für Energiedienstleistungen, Effizienz und Contracting e.V. (vedec).
Den ersten Platz gab es hier im Juni für das ganzheitliche Energiekonzept, welches Strom, Wärme, Kühlung und Mobilität miteinander verknüpft und auf Basis einer nachhaltigen Bauweise in besonderem Maße zur Dekarbonisierung der Wärmeversorgung beiträgt. Rechtzeitig und professionell ermittelte Bedarfe ermöglichten den frühzeitigen Beginn einer gemeinsamen Planung zwischen Energiedienstleister und Bauinitiator – ein solch intelligentes Contracting habe laut vedec Vorbildcharakter.

 

Auch das Bündnis “Klimaschutzpartner Berlin” lobt jährlich einen Preis für Projekte und Planungen “made in Berlin” aus und kürte im Mai KOKONI ONE zum “Klimaschutzpartner des Jahres 2024” in der Kategorie “Realisierte Projekte”. Betont wurde hier vor allem die zirkuläre Holzbauweise mit Naturdämmstoffen, welche komplett kreislauffähig sind.

 

Zu guter Letzt warf das pv magazine einen Blick auf KOKONI ONE – die Jury rund um Volker Quaschning zeigte sich beeindruckt vom Gesamtkonzept für das Quartier, dessen sinnvolles Konzept mehr abdeckt als nur einzelne Häuser. Ein ganzes Quartier wurde hier professionell geplant und nachhaltig umgesetzt; dafür gab es das “pv magazine spotlight 2024“.

 

Foto: v.re.: Lea Schmid (naturstrom), Tobias Dworschak (vedec) und Stefan Sagmeister (Energie&Management) Foto © Thomas Rosenthal